Das Leben neben dem Tod.


Manila/Philippinen.

Eine Fotoreportage über einen Lebensraum, der für uns unvorstellbar ist  – einem Friedhof.

Kinder spielen auf den Gräbern, Frauen Waschen am Brunnen Ihre Wäsche und die „Nachbarschaft“ spielt. Ob alleine am 8Bit Grafik Glückspielautomat oder zusammen gesellig mit den Freunden Kartenspiele. Man sieht sogar Jugendliche die gegeneinander per Netzwerkparty Ego-Shooter in der Gruft spielen.

Joshua Giyal ist einer der längsten Bewohner des Friedhofes. Er lebt seit mehr als 30 Jahre dort und bestreitet seinen Lebensunterhalt als Grabwächter. Pro Grab bekommt er im Monat 50 Pesos (ca. 90 Cents). Manche sind glücklich darüber, dass sie einen Ort gefunden haben, wo sie bleiben dürfen ohne Mietplatz zahlen zu müssen. Joshua Giyal wünscht sich für seine Kinder, dass sie einen ordentlichen Beruf erlernen und ein anderes Leben führen können.